Vyberte zemi nebo region

Nyní se nacházíte v části Czech Republic (Česky)
Domovská stránka / Znalosti / Academy webinars & e-learnings / Leitlinie Lagerungstherapie und Mobilisation von kritisch Kranken auf der Intensivstation. Was Sie jetzt wissen müssen.
Banner
❮ Zpět na webináře

Leitlinie Lagerungstherapie und Mobilisation von kritisch Kranken auf der Intensivstation. Was Sie jetzt wissen müssen.


Gestützt durch klinische und wissenschaftliche Erkenntnisse leistet die Lagerungstherapie und Frühmobilisation einen wichtigen Beitrag zur Behandlung des kritisch kranken Patienten auf der Intensivstation. Gleichzeitig haben diese Therapien auch ein Risiko von schwer-wiegenden Komplikationen wodurch es auf Basis der aktuellen Evidenz klarer Indikationen, Durchführungs- und Überwachungsempfeh-lungen bedarf.
 

Unser wissenschaftliches Symposium gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der neuen Leitlinie aus ärztlicher Sicht, zeigt weiter-führend die pflegerischen Implikationen auf und beleuchtet anschließend die Evidenz von LowAir Loss und Mikroklimamanagement auf die Prävention und Therapie von Dekubitus.

Přednášející

Prof. Dr. med. Hermann Wrigge

Prof. Dr. med. Hermann Wrigge ist Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie der Berufsgenossenschaftlichen Klinik Bergmannstrost in Halle/Saale und Mitglied der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität-Halle/Wittenberg.Zuvor war er als Professor für Anästhesiologie von 2010 bis 2018 am Universitätsklinikum Leipzig tätig. Nach Studium und Promotion in der Humanmedizin an derGeorg-August Universität Göttingen setzte er seine klinische und wissenschaftliche Ausbildung und Tätigkeit an den Universitätsklinika Göttingen und Bonn fort. Seine wissenschaftlichen Hauptinteressen liegen in den Themengebieten der maschinellen Beatmung, des akuten Lungenversagens, der Adipositas und der pulmonalen Bildgebung. Seit der ersten Auflage ist er an der Bearbeitung der aktuellen S3-Leitlinie „Lagerungstherapie und Mobilisation von kritisch Kranken auf der Intensivstation“ als Repräsentant der DGAI beteiligt.

Carsten Hermes, M.Sc.

Advanced Nurse Practitioner, Anästhesie und Intensivpflege, Betriebswirt, selbstständiger Berater, Bonn Bad Godesberg

Anästhesie und Intensivpflege und Notfallversorgung. Langjährige Erfahrungen als Praxisanleiter und Stationsleitung von Intensivstationen bei Maximalversorgern und privaten Trägern. Langjährige Erfahrung als freiberuflicher Autor, Dozent und Trainer im Gesundheitswesen. Aktuell Pflegewissenschalfler, Praxisanleiter und Dozent für Fachkrankenpflege mit Lehraufträgen an div. Akademien und Hochschulen, sowie pflegewissenschaflicher Berater (Freiberuflich) für Intensivstationen im gesamten europäischen Raum.

Univ.-Prof. Dr. rer. cur. Jan Kottner

Evidenzbasierte PraxisDesign, Planung, Durchführung und Auswertung klinischer StudienAuswahl, Bewertung, Entwicklung und Messeigenschaften standardisierter Messinstrumente und Endpunkte in der klinischen Forschung und PraxisHautstruktur und -funktion und Veränderungen über die LebenspannePrävention und Therapie von Hautläsionen und Erkrankungen im G29Kontext von Alter, Krankheit und Pflegebedürftigkeit (inkl. Dekubitus, Skin Tears, Hauttrockenheit, Inkontinenz-assoziierte Dermatitis, Intertrigo)

Potvrzuji, že jsem se seznámil s definicí odborníka ve smyslu zákona č. 40/1995 Sb. a že jsem tímto odborníkem.

Kliknutím na tlačítko ANO chci pokračovat na tyto webové stránky a výslovně potvrzuji následující:

  • Jsem odborníkem, tedy osobou oprávněnou předepisovat nebo vydávat zdravotnické prostředky nebo diagnostické zdravotnické prostředky in vitro, případně zaměstnancem poskytovatele zdravotnických služeb.
  • Je mi známa definice odborníka, případně vymezení zaměstnance poskytovatele zdravotnických služeb ve smyslu zákona č. 40/1995 Sb.
  • Beru na vědomí, že informace obsažené na těchto webových stránkách nejsou určeny pro laickou veřejnost, ale pouze pro odborníky a zaměstnance poskytovatelů zdravotnických služeb. Dále potvrzuji, že jsou mi známa rizika spojená s návštěvou těchto webových stránek jinou osobou než odborníkem nebo zaměstnancem poskytovatele zdravotnických služeb (např. neporozumění správnému fungování inzerovaných zdravotnických prostředků, nesprávný výběr zdravotnického prostředku nebo nesprávné učinění diagnózy).