You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information. Switch to the US site. 

Mobilitätsgalerie für die Lanzeitpflege

Langzeitbewohner leben hauptsächlich in der Pflegeeinrichtung, damit ihre Sicherheits- und Versorgungsbedürfnisse erfüllt werden. Bei den vorrangigen Zielen für Pflegekräfte in Langzeitpflegeumgebungen geht es in der Regel darum, die funktionelle Mobilität eines Bewohners zu erhalten, das Wohlbefinden des Bewohners über einen langen Zeitraum zu gewährleisten und die negativen Auswirkungen einer Immobilität, wie Stürze, Druckverletzungen und funktionelle Inkontinenz zu vermeiden.¹

circle4_555px.jpg

Lernen Sie die Bewohner kennen

Bewohner in der Langzeitpflege, insbesondere ältere Menschen, können oft gebrechlich und bisweilen desorientiert mit abnehmenden mentalen Fähigkeiten und/oder verminderter funktioneller Mobilität sein. Während viele Bewohner die Mobilitätsstufe A oder B haben, hat Arjo die Erfahrung gemacht, dass die Mehrzahl der Bewohner in der Langzeitpflege zu den Mobilitätsstufen C, D und E gehören.

Materialien herunterladen

Um sicherzustellen, dass Sie möglichst optimal die Bedürfnisse Ihrer Bewohner/Patienten erfüllen, haben wir eine Reihe informativer Dokumente für Sie zusammengestellt, um Sie darüber zu informieren, wie die verschiedenen funktionellen Mobilitätsstufen zu verstehen sind und unsere Produkte und Lösungen auf die effektivste Weise genutzt werden können.

Hier kommen Sie zum Download-Bereich