1993 wurde Arjo zum ersten Mal an den Börsen von Stockholm und London notiert. Damals beschäftigte Arjo weltweit rund 1100 Mitarbeiter und erzielte einen geschätzten Jahresumsatz von 1,3 Milliarden SEK.

1995 wurde Arjo vom schwedischen Medizintechnikunternehmen Getinge Group übernommen, wodurch das Portfolio an spezialisierten medizinischen Betten, Patientenliftern und Badesystemen weiter ausgebaut wurde. Damit bildete Arjo die Grundlage des Geschäftsbereichs Extended Care von Getinge.