Belgium (Français)
Add Favourite
Log out
Banner
❮ Retour aux webinaires

Das Mikroklima der Haut und die Prävention von Dekubitus


Anhaltende mechanische Belastungen und Verformungen der Haut und der subkutanen Gewebe können zu Dekubitus führen. Darüber hinaus spielt das so genannte Mikroklima eine Rolle. Das Mikroklima der Haut wird durch die Temperatur, die Feuchtigkeit und die Luftströmung in der unmittelbaren Nähe der Hautoberfläche charakterisiert. Die Eigenschaften des Mikroklimas wirken auf die Struktur und die Funktion der Haut und tragen somit zur Erhöhung oder zur Verringerung des Dekubitusrisikos bei. In diesem Vortrag wird erklärt, wie sich das Mikroklima der Haut entwickelt, wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit auf die Haut einwirken und zur möglichen Entstehung von Dekubitus beitragen. Schließlich werden grundlegende Strategien zur Vorbeugung von Dekubitus mit besonderem Augenmerk auf das Mikroklima der Haut vorgestellt.

Intervenant(e)

Univ.-Prof. Dr. rer. cur. Jan Kottner

Evidenzbasierte PraxisDesign, Planung, Durchführung und Auswertung klinischer StudienAuswahl, Bewertung, Entwicklung und Messeigenschaften standardisierter Messinstrumente und Endpunkte in der klinischen Forschung und PraxisHautstruktur und -funktion und Veränderungen über die LebenspannePrävention und Therapie von Hautläsionen und Erkrankungen im G29Kontext von Alter, Krankheit und Pflegebedürftigkeit (inkl. Dekubitus, Skin Tears, Hauttrockenheit, Inkontinenz-assoziierte Dermatitis, Intertrigo)