You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information. Switch to the US site. 

GettyImages-503848507_film_ed_2135x600.jpg

Unsere Geschichte

Unsere Geschichte

Unsere geschäftlichen Aktivitäten basieren auf einer echten Leidenschaft und einem umfassenden Know-how für die Pflege und Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit eingeschränkter Mobilität und altersbedingten Gesundheitsproblemen und haben Arjo in den 60 Jahren seiner Firmengeschichte zu einem Partner für den Bereich der Akutversorgung und Langzeitpflege gemacht.

Unternehmergeist

Arjo wurde 1957 vom schwedischen Unternehmer Arne Johansson gegründet und erhielt unter Verwendung der beiden Anfangsbuchstaben des Vor- und Zunamens des Firmengründers den Namen Arjo. Arjo fertigte ursprünglich Komponenten und Maschinenteile für andere Hersteller, auch Medizinprodukte. Arne Johansson war einer der ersten, der den Bedarf an Bade- und Transferlösungen im Gesundheitswesen und in der Altenpflege sowie an verbesserter Ergonomie für das medizinisches Fachpersonal erkannte. Er entwickelte eine Reihe innovativer Produkte, die diesen Bedarf in Schweden erfüllen konnten. Kurz darauf begann Arjo seine Produkte auch außerhalb Schwedens zu verkaufen.

Globale Expansion

In den späten 60er-Jahren begann Arjo mit dem Export seiner Produkte nach Westeuropa. Die Produkte waren sehr gefragt und Arjo gründete schnell mehrere internationale Vertriebsgesellschaften, beispielsweise in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Belgien und den USA. In den 80er-Jahren entwickelte sich Arjo durch die Übernahme des US-Unternehmens Century und des britischen Unternehmens Mecanaids zu einer starken Kraft auf dem internationalen Markt. Die internationale Expansion ging weiter und Arjo wurde bald zu einem Global Player für Produkte und Ausrüstung für Hygiene und Patientenhandling.

Gestärkte Marktpositionen

1972 brachte Arjo die erste höhenverstellbare Badewanne auf den Markt. 1989 entwickelte Arjo die erste Generation der SARA (Aufsteh- und Aufrichthilfe) und später das Patientenliftsystem Maxi Move. Die Entwicklung innovativer Technologien setzte sich in den 90er-Jahren fort und konzentrierte sich auf die Produktentwicklung in den Bereichen Hygiene und Patientenhandlingsysteme.

Börsennotierung mit anschließender Übernahme durch Getinge

Arjo wurde 1993 erstmals an den Börsen von Stockholm und London notiert. Damals beschäftigte Arjo etwa 1100 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von ca. 1300 Mio. SEK. 1995 wurde Arjo von Getinge übernommen, das dann sein Produktangebot um medizinische Betten, Patientenlifter und Badesysteme erweiterte. So wurde Arjo zur Grundlage des Geschäftsbereichs Extended Care von Getinge.

Weitere Expansion

In den 2000er-Jahren wurden mehrere Unternehmensakquisitionen durchgeführt, um das Angebot im Bereich Hygiene und Patientenhandling weiter zu stärken. So wurde beispielsweise BHM Medical 2004 übernommen, wodurch sich das Arjo-Angebot an Patientenliftern erweiterte. 2007 erfolgte die wichtige Übernahme von Huntleigh Technology PLC, die zur Gründung der Marke ArjoHuntleigh führte. Das erste bahnbrechende Produkt, das Huntleigh auf den Markt brachte, war das Nimbus-Matratzen-System, das noch heute zum Sortiment von Arjo gehört. Die Huntleigh Group war in den Bereichen Spezialmatratzen zur Behandlung von Dekubitus, Betten für die Intensivmedizin, Spezialpflege- und Pflegeheime, Produkte zur Prophylaxe tiefer Venenthrombosen und Geräte für die Fetal- und Gefäßdiagnostik tätig. Viele Jahre lang vertrat Arjo den Geschäftsbereich Extended Care von Getinge. 2016 gab der Vorstand von Getinge seine Absicht bekannt, Getinge in zwei Geschäftsbereiche, Getinge und Arjo, aufzuteilen, um jedem Unternehmen die besten Bedingungen für die Entwicklung und Realisierung seines Potenzials zu bieten.

Heute ist Arjo ein marktführender Lieferant von Medizinprodukten, Dienstleistungen und Lösungen, welche die Lebensqualität von Menschen mit eingeschränkter Mobilität und altersbedingten Gesundheitsproblemen verbessern.