arjo-sara flex-nurse-patient.jpg

Positive Acht™

Positive Acht

Akutpflege – Positive Acht: Ausreichend Raum, geeignete Hilfsmittel und richtige Arbeitstechniken

  1. Die Grundvoraussetzungen verbessern die Frühmobilisierung der Patienten.
  2. Verbesserte vitale Körperfunktionen, wie Herz, Lunge, Kreislauf, Haut und Bewegungsapparat
  3. Reduzierung von Komplikationen durch Immobilität wie Dekubitus, Thrombose, neuromuskuläre Dysfunktion, gestörte Lungenfunktion, Harnwegsinfekte und Sturzgefahr
  4. Verbesserte Genesungsrate und Lebensqualität der Patienten. Kürzerer Krankenhausaufenthalt
  5. Geringerer Bedarf an Unterstützung durch mobilere, weniger abhängige Patienten
  6. Geringere Belastung des Personals und damit weniger arbeitsbezogene Verletzungen verbessern die Produktivität der Mitarbeiter.
  7. Besseres körperliches und seelisches Wohlbefinden der Mitarbeiter verbessert die Mitarbeiterbindung durch weniger Krankenstand und Fluktuation.
  8. Verbesserte Qualität der Behandlungsergebnisse mit verbesserten finanziellen Ergebnissen für das Krankenhaus