Mit dem Ziel, eine höhere Wertschöpfung und Effizienz zu erzielen und schneller auf Kundenbedürfnisse reagieren zu können, hat Arjo viele Effizienzverbesserungen vorgenommen, um seine Produktionsstruktur zu optimieren. Vor allem zwischen 2008 und 2013 führte Arjo seine 15 Produktionsstätten an 6 wichtigen Standorten weltweit zusammen. 2013 schloss Arjo die Integration seiner Therapeutic Support Systems (TSS) ab.

Danach folgte eine Zeit mit schwierigen Marktbedingungen, einschließlich Preisdruck und einem stark rückläufigen Mietmarkt in den USA. Die Auswirkungen dieser Marktveränderungen sind in den letzten Jahren immer noch spürbar, so dass eine verbesserte Effizienz und die Fähigkeit, sich flexibel an Marktveränderungen anzupassen, zu einem wichtigen strategischen Vorteil für Arjo geworden ist.