Barbara AC_500x700.jpg

Barbara

Barbara ist in der Lage, für sich selbst zu sorgen und sich mit etwas Unterstützung zu bewegen.
Diese Pflegebedürftige ist teilweise in der Lage, Alltagsaktivitäten selbstständig durchzuführen und die Hilfe, die sie benötigt, ist für die Pflegekräfte in der Regel nicht körperlich belastend. Hilfe kann aus verbaler Unterstützung, Reaktionen auf Fragen oder Hinweisen bestehen, eventuell ist auch leichte physische Unterstützung nötig. Diese Unterstützung kann in Verbindung mit kleineren Hilfsmitteln (Gehhilfen, Stützen oder Griffen) oder mit einer Anpassung der Umgebung der Pflegebedürftigen/Patienten erfolgen. Die vorhandenen Fähigkeiten sollten stimuliert werden.

  • Kann sich selbst versorgen und benutzt eventuell eine Gehhilfe.
  • In manchen Situationen von der Pflegekraft abhängig
  • In der Regel besteht keine Gefahr einer dynamischen Überbelastung für die Pflegekraft.
  • Die gelbe Farbe ihrer Hose weist darauf hin, dass eine leichte Gefahr einer statischen oder dynamischen Überbelastung besteht, wenn die Pflegekraft nicht die richtigen Hilfsmittel einsetzt.
  • Die Stimulation der funktionellen Mobilität ist äußerst wichtig.

Materialien herunterladen

Um sicherzustellen, dass Sie möglichst optimal die Bedürfnisse Ihrer Bewohner/Patienten erfüllen, haben wir eine Reihe informativer Dokumente für Sie zusammengestellt, um Sie darüber zu informieren, wie die verschiedenen funktionellen Mobilitätsstufen zu verstehen sind und unsere Produkte und Lösungen auf die effektivste Weise genutzt werden können.

Hier kommen Sie zum Download-Bereich