You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information. Switch to the US site. 

Dementia_banner_2135x600.jpg

Pflege von Menschen mit dementiellen Erkrankungen

Der Arjo-Ansatz

Die Broschüre über Pflegelösungen für Menschen mit Demenz herunterladen

ManAndWoman_555x555.jpg

Bei der Pflege Körper und Geist in den Mittelpunkt stellen

Derzeit leben weltweit 50 Millionen Menschen mit Demenz, wobei mehr als 60 %1 aller Bewohner in Langzeit-Pflegeeinrichtungen von der Erkrankung betroffen sind. Wenngleich die Betreuung eines Menschen mit einer dementiellen Erkrankung äußerst bereichernd sein kann, bilden viele Erkrankte aufgrund der Art und Komplexität der Erkrankung im Krankheitsverlauf Verhaltensweisen aus, die im Pflegeumfeld mitunter komplizierte Situationen herbeiführen und somit Validation erfordern. Mit ständig zunehmender Anzahl von Menschen mit dieser Erkrankung wächst auch der Bedarf an Unterstützung, sowohl auf Pflegekraft- als auch auf Einrichtungsebene. Wir bieten Pflegekräften und deren Bewohnern mit dementieller Erkrankung nicht-pharmazeutische Lösungen, die rund um die Uhr einen personenorientierten Ansatz bei wichtigen Routineaufgaben ermöglichen, um Konflikte weitestgehend zu vermeiden.

Ermöglicht einen problemlosen Ablauf von Alltagsaktivitäten

In einer Umgebung, in der persönliche Pflegeroutinen mit Konflikten einhergehen können, vereinfachen unsere Lösungen Pflegekräften die Alltagsaufgaben und bieten Bewohnern mehr Komfort.

Ermöglicht individuelle Interaktionen

Viele Lösungen von Arjo sind so konzipiert, dass sie von einer einzelnen Pflegekraft angewendet werden können. Sie lassen sich einfach und intuitiv bedienen und in alle Teile des Pflegealltags integrieren. Unser Ziel ist es, Pflegekräften die Möglichkeit zu geben, individuelle Pflege bereitzustellen und dabei weniger Zeit mit aufgabenbasierten notwendigen Tätigkeiten und mehr Zeit mit positiven Interaktionen zu verbringen.

Unterstützt eine ruhige und würdevolle Umgebung

Alltagstätigkeiten sind durchaus wichtig, aber das Schaffen positiver Momente, die Zufriedenheit und Glück fördern, ist von immens großer Bedeutung. Unsere Lösungen reichen weit über wesentliche Routinen und körperliche Bedürfnisse hinaus und können Bewohnern Wohlbefinden, Ruhe und Würde bringen und die Pflegeumgebung insgesamt bereichern.

Quellen

1. Alzheimer’s Disease International. World Alzheimer Report 2018. London: Alzheimer’s Disease International; 2018.